[Jahresrückblick] Mein Jahr 2014

Hallo meine Lieben,
nur noch ein paar Stunden, dann ist das Jahr 2014 endgültig vorbei. Genau deshalb kommt heute von mir mein persönlicher Jahresrückblick. Ich finde sowas immer ganz spannend auf anderen Blogs zu lesen. 
Ich weiß euer Dashboard quillt wahrscheinlich schon über vor den ganzen Jahresrückblicken, sieht bei mir ja nicht anders aus, aber vielleicht hat ja jemand Interesse und liest sich das hier alles durch :D. Falls nicht, bleibt es für mich eine schöne Erinnerung.


2014 war für mich privat das Jahr mit den meisten Prüfungen. Zuallererst stand meine theoretische Führerscheinprüfung und danach dann die praktische an. Nachdem ich dann 18 wurde, durfte ich endlich alleine Auto fahren. Ein super Gefühl! :) Im Sommer kam die theoretische Volleyball-Schiedsrichterprüfung und danach auch hier die praktische. In meiner Freizeit spiele ich gerne Volleyball und das auch im Spielbetrieb, wodurch ich so auch ziemlich schnell mein erstes Spiel gepfiffen hab. Man war ich aufgeregt. Aber im Endeffekt hat alles super gut geklappt und ich bin mit meinem Prüfungsjahr mehr als zufrieden. :)

Krakau:

Mitte des Jahres war ich mit meinem kompletten Jahrgang auf Studienfahrt in Krakau in Polen. Anfangs dachte ich, dass es dort bestimmt langweilig werden würde, aber im Gegenteil. Krakau ist eine wunderschöne Stadt, was ich vorher nie erwartet hätte. Wollt ihr euch selbst davon überzeugen? Dann lest HIER mein Post mit Eindrücken über Krakau.

Straßburg & Colmar:


Mit meiner Familie war ich ebenfalls im Sommer noch in den beiden französischen Städten Straßburg und Colmar. Ich kann es sehr empfehlen, dort mal hinzufahren und den beiden Städten einen Besuch abzustatten. Die Liebe zum Detail ist in beiden Städten groß, wodurch sie sehr schön anzusehen sind.

Mein 18. Geburtstag:

Ein weiteres Highlight in meinem Jahr war natürlich mein 18. Geburtstag. Dieser wurde ausgiebig mit Freunden und Familie gefeiert und wird mir mit Sicherheit lange in Erinnerung bleiben. 18 zu sein ist toll. Besonders die Möglichkeit alleine Auto fahren zu dürfen ist echt super und kann nicht getoppt werden. :D

Blogbezogenes:

Kommen wir nun zu meinem Jahr 2014 in Verbindung mit meinem Blog. Dieses Jahr habe ich viele nette Mädels kennengelernt, mit denen es immer wieder Spaß macht zu schreiben und sich auszutauschen. Dies ist auch ein Grund, warum ich das bloggen so liebe.


Vor einer Woche, an Heiligabend, gabs eine große/kleine Veränderung. Ihr konntet aufgrund einer Bloggerparade, bei der man über den Tellerrand schauen sollte, nach 1,5 Jahren das erste Outfit von mir auf meinem Blog sehen. Dadurch wird ein Blog, finde ich, nochmal ein Stückchen realer, da man die Person hinter dem Blog (wenn auch bei mir ohne Gesicht) näher kennen lernt und sich sie mehr vorstellen kann. In Zukunft werde ich, denke ich, öfter meine Outfits ablichten und diese mit euch teilen.
Noch dazu kommt eine Veränderung, die ich so eigentlich nicht geplant hatte. Bis vor drei Wochen wusste nur meine Schwester von meinem Blog. Durch einen doofen Zufall nun aber auch mindestens zehn andere Leute aus meinem Freundeskreis (Ich weiß nicht, wer noch alles davon weiß). Ich muss aber sagen, alle haben ziemlich positiv reagiert, was mich natürlich freut. Jetzt hab ich endlich auch Leute, die ich mit Bloggerproblemen (schlechtes Licht, keine Ideen, keine Zeit und und und) zutexten kann. :D


Und nun zu guter Letzt noch: Meine Vorsätze für 2015. Eigentlich halte ich nicht viel von Vorsätzen, da diese oftmals sowieso nach den ersten drei Wochen wieder verworfen werden. Jedoch möchte ich das diesmal wirklich durchhalten. Und um das zu schaffen, habe ich meine Vorsätze auch nicht so hoch gesteckt. Meine Vorsätze für das nächste Jahr sind also:
  • mehr auf anderen Blogs kommentieren
  • weniger Süßkram trinken, mehr Wasser
  • mich noch mehr für die Schule reinhängen
Mit dem ersten Punkt bin ich schon im Dezember angefangen und habe dadurch gemerkt, dass auch einiges zurückkommt, wenn man bei anderen ein nettes und sinnvolles Kommentar hinterlässt.
Also auch der Appell an euch: Kommentiert ruhig. Ich freue mich über jedes Kommentar und schaue garantiert auch mal bei euch vorbei. ;)

Wie war denn so euer 2014? Was gab es für Highlights? Nehmt ihr euch irgendetwas bestimmtes für das kommende Jahr vor?


Nun wünsche ich euch einen guten Rutsch ins neue Jahr, feiert schön und habt Spaß. Auf das alle Wünsche und Vorsätze für 2015 in Erfüllung gehen! :)

Merry Christmas! :)


Hallo meine Lieben,
heute ist der Tag, auf den wir die letzten Wochen alle so hingefiebert haben, richtig? Der heilige Abend. Für diesen habe ich einen ganz anderen Post, als sonst, für euch. Ich nehme nämlich an Katos Bloggerparade "Über den Tellerrand" teil. Es haben sich insgesamt 24 Blogger bei Kato gemeldet, die in einem Blogpost über den Tellerrand schauen wollen. Durch einen Zufallsgenerator wurden die Blogger einander zugelost und haben sich gegenseitig Themen ausgesucht, über die der jeweils andere Blogger normalerweise nicht schreibt. Eine Liste, in der ihr die Themen der anderen Blogger finden könnt, seht ihr HIER.



Ich habe mein Thema von der lieben Jacqueline von Style-ID bekommen und wiederum ein Thema für Akosua von Sonnenstrahlenmomente ausgesucht.
Mein Thema ist es, über meinen Weihnachtsabend zu berichten und euch mein Outfit zu zeigen.


Nachdem ich heute morgen das 24. Türchen meines Adventskalenders geöffnet hatte, habe ich mich daran gemacht, die restlichen Geschenke einzupacken. Und danach kam die Frage aller Fragen: Was zieh ich an? Eigentlich sieht mich ja eh nur meine Familie, aber es ist doch Weihnachten, also muss es doch etwas schicker sein, oder? 
Ich hab mich zumindest für ein schwarzes Oberteil mit Spitze, einen weinroten Rock, eine schwarze Strumpfhose und schwarze Ballerinas entschieden.


Um 18 Uhr ging es dann für meine Schwester, meine Mutter und mich in die Kirche. Dort trifft man immer die ganzen Leute wieder, die man sonst über das Jahr nicht sieht. Da ist es immer wieder schön, ein bisschen mit dem zu quatschen, ein bisschen mit dem...
Nach der Kirche ging es dann nach Hause. Dort wurden noch die letzten Vorbereitungen getroffen, bevor es dann die Bescherung gab. Wir machen die Bescherung immer vor dem Essen, das ist noch von früher so beibehalten worden. Da konnten meine Schwester und ich es nie erwarten, bis wir die Geschenke auspacken durften. Haha :D Das ist heute natürlich anders. Aber Tradition bleibt Tradition, also: Erst Bescherung, dann essen. Als alle ihre Geschenke ausgepackt, sich gefreut und ausgiebig bedankt hatten, wurde der Esstisch gedeckt. Wie jedes Jahr essen wir Heiligabend Raclette (auch wenn das eher ein typisches Silvesteressen ist :D). Ich mag Raclette am Heiligabend gerne. Denn Weihnachten ist ein Fest für die Familie, das sollte nicht innerhalb 1,5 Stunden abgehakt sein. Beim Raclette sitzt man somit länger zusammen, kann sich unterhalten und den Abend schön ausklingen lassen.
Am 1. & 2. Weihnachtstag wird dann der Rest der Familie abgeklappert und dort ein schöner Abend verbracht. 
So sieht für mich das perfekt Weihnachten aus. Aber natürlich wäre es noch toller, wenn der Schnee sich blicken lassen würde. Weihnachten ohne Schnee ist irgendwie auch kein richtiges Weihnachten, was meint ihr?

Wie feiert ihr Weihnachten? Habt ihr auch so eure Tradition, wie der Abend abläuft?

Nun bleibt mir nur noch eins: Ich wünsche euch allen schöne Weihnachten und besinnliche Festtage im Kreis eurer Familie :) <3

{Blogparade} Adventszauber - 4.Advent Weihnachtsduft


Hallo meine Lieben,
heute, am 4.Advent, kommt der letzte Teil von Inas Bloggerparade Adventszauber. Am ersten Advent konntet ihr bereits mein Beitrag zum Thema Lichterfunkeln, am zweiten Advent zum Thema Sternenglanz und am dritten Advent zum Thema Schneegestöber sehen.

Dabei hat jeder Adventssonntag ein anderes Thema zu dem man kreativ werden soll. Dabei ist es völlig egal um welche Art Post es sich handelt. Es kann ein Outfit, ein Nageldesign, ein DIY, ein Rezept sein oder einfach etwas anderes, was einem zu dem Thema einfällt. Jeder, der Lust hat, ist eingeladen mitzumachen. Also klickt auf die verlinkte Seite oben und macht mit :)

4. Advent Weihnachtsduft
Heute geht es um das Thema Weihnachtsduft. Der erste Sonntag auf den ich gut vorbereitet war :D Aber wie sagt man so schön, besser spät als nie, oder?
Denke ich an Weihnachten kommen mir direkt Düfte wie Zimt, Tanne, Orange oder der Duft der frisch gebackenen Plätzchen in den Kopf. Diese Düfte dürfen auch an keinem Weihnachten fehlen. Da wir dieses Jahr noch keinen Orangenduft im Haus haben, dachte ich mir, bringe ich den mal mithilfe einer verzierten Orange in mein Zimmer.


Dafür braucht ihr lediglich eine Orange und ein paar Gewürznelken.
Ich kenne diese verzierten Orangen noch aus meiner Kindergartenzeit. Da haben wir jedes Jahr wieder Orangen mit Gewürznelken verziert und diese unseren Eltern geschenkt. :)
Wie ihr eure Orangen gestaltet ist vollkommen euch überlassen. Ihr könnt zum Beispiel ein Motiv oder ein Muster stechen, oder aber ihr könnt auch die Orange oben aushöhlen, ein Teelicht (evtl sogar mit Orangenduft) reinstellen und dann den Rest der Orange mit Nelken verzieren.
Am besten macht ihr das, wenn ihr die Löcher, in die die Nelken nachher rein sollen, vorher mit einem Schaschlik-Spieß vorstecht, um die Nelken besser einsetzen zu können.

Freut ihr euch auf Weihnachten? Welche Weihnachtsdüfte kommen euch direkt in den Sinn? 

{Blogger-Adventskalender} Die Weihnachtsschmiede Türchen 19


Hallo meine Lieben,
wie letztens schon angekündigt bin ich dieses Jahr wieder bei einem Blogger Adventskalender dabei (Bloggeradventskalenderpost 2013). Heute darf ich das 19. Türchen der Weihnachtsschmiede öffnen. :D
Gestern konntet ihr bereits bei Sandra von Purely Sandy Make-Up-Sets der amerikanischen Marke Mary Kay gewinnen und morgen wird das 20. Türchen bei Josephine von Blueten Staub geöffnet. Seid gespannt. :)



Im Winter, wenn es draußen kalt und stürmisch ist, liebe ich es heiße Schokolade zu trinken. Für mich gibt es nichts besseres, als mich mit einer Decke und eben einer heißen Schokolade aufs Sofa zu setzen und mich aufzuwärmen. Bestimmt geht es vielen so wie mir.
Deshalb zeige ich euch heute mein Rezept für eine heiße Schokolade, welches super schnell und einfach geht. Ganz ohne viel Schnickschnack habe ich sie am liebsten. Sodass auch Anti-Köche das hinkriegen :D 

Zutaten für 1 Tasse:
- 200ml Milch
- 25g Vollmilch Kuvertüre
- Mini-Marshmallows 
- nach Belieben andere Zutaten wie Zimt, Vanille oder Sahne hinzugeben

Zubereitung:
Zu allererst hackt ihr die Kuvertüre in kleine Stückchen, so schmilzt sie nachher schneller. 
Dann erhitzt ihr die Milch in einem Topf, gebt die Kuvertüre hinzu und lasst diese in der Milch schmelzen. Gut verrühren und wenn sich die Kuvertüre aufgelöst hat, gießt ihr das Ganze in eure Lieblingstasse und träufelt oben drauf noch die Mini-Marshmallows. :)





Und nun könnt ihr eure heiße Schokolade genießen. Mögt ihr sie auch so gerne wie ich?

Geschenkidee:
Als ich dabei war, die heiße Schokolade zu machen, ist mir noch eingefallen, dass man das auch super als kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten verschenken kann. Dazu könnt ihr alle Zutaten schön in einem Einweckglas anrichten (abgesehen von der Milch natürlich) und eventuell noch Süßigkeiten ( z.B. Zuckerstangen) zufügen. Damit das Ganze noch etwas schöner aussieht, könnt ihr noch Geschenkband um den Deckel des Glases wickeln und ein Kärtchen dranhängen. :) Somit braucht der Beschenkte nur noch Milch und kann sich dann eine schöne heiße Schokolade machen. 

Welche anderen Teilnehmer es bei dem Adventskalender der Weihnachtsschmiede noch gibt, seht ihr hier in meinem Ankündigungspost



Top 15 Christmas Songs


Hallo ihr Lieben,
in einer Woche ist schon Weihnachten. Unglaublich wie schnell die Zeit mal wieder vergangen ist. Bald können wir schon das Jahr 2015 begrüßen! So langsam wird es Zeit Weihnachtslieder zu hören. Bei mir laufen sie auch schon rauf und runter.

Deshalb möchte ich euch heute meine persönliche Top 15 vorstellen. Klickt euch doch einfach mal durch :)




Falls ihr noch andere Weihnachtssongs kennt, schreibt sie doch gerne in die Kommentare. :)

Wichtelgeschenk von Sabrina von PlannerPassion


Hallo meine Lieben,
innerhalb einer Bloggergruppe haben wir untereinander gewichtelt. Mein Wichtelpaket von der lieben Sabrina von PlannerPassion kam schon letzte Woche Samstag an. Da aber mein Paket an Sabrina einfach nicht bei ihr ankommen wollte und als es ankam, sie es nicht an sich nehmen konnte, da es beim Nachbarn lag, habe ich mit dem Öffnen solange gewartet, bis sie auch meins in ihren Händen halten konnte. Es war ja schon ein wenig eine Qual, da so ein Paket stehen zu sehen, es aber nicht öffnen zu wollen :D Aber gut, das Warten hat sich gelohnt, seht selbst:





Die Verpackung ist doch mal mehr als großartig, oder?? Mit so viel Liebe verpackt und so schön. Ich finde eine hübsche Verpackung macht schon so einiges aus. :) Der erste Eindruck zählt eben.
Aber ich selber habs irgendwie nicht drauf. Ich scheitere schon beim Geschenke einpacken :D Entweder brauch ich ewig dafür, bis es einigermaßen ordentlich aussieht, oder es sieht eher aus wie ein kleiner Unfall oder moderne Kunst :D Je nach dem, wie mans nimmt.

Sabrina hat für mich vier Produkte ausgesucht, die sie nummeriert hat und die ich, wie in dem Briefchen beschrieben, der Reihe nach öffnen sollte. Diese seht ihr auf dem folgenden Bild:



Das Parfum riecht einfach nur toll und hält lange an. Es passt super zur Weihnachtszeit und zudem auch in jede Handtasche. Der Lidschatten ist quasi perfekt für mich. Er ist dezent und fällt somit nicht so richtig auf. Da ich noch zur Schule gehe, wäre auffälligerer Lidschatten unangebracht :). Handcreme kann ich speziell im Winter immer gebrauchen und auch das Duschgel riecht einfach perfekt. :) Somit bis hier hin schon mal ein rundum gelungenes Wichtelpaket. :D

Dazu hat Sabrina noch drei andere Produkte mit reingepackt, die sie selber als PR-Samples bekommen hat, aber nicht nutzen würde und sie dafür einfach zu schade wären. Diese Produkte sind aber trotzdem vollkommen unberührt. :)


Auch hier sind die Lidschatten sehr dezent, weshalb ich sie bestimmt öfter mal verwenden werde. Für das Haarfärbepuder habe ich zwar im Alltag keine Verwendung, aber Karneval kommt bestimmt :)

Also an dieser Stelle nochmal einen großen Dank an Sabrina. Ich habe mich wirklich sehr über das Paket gefreut. Wichtelaktion erfolgreich, würd ich sagen :).
Wenn ihr wissen wollt, was ich Sabrina geschickt habe, schaut auf ihrem Instagramprofil vorbei, dort hat sie ein Bild gepostet. :)

{Blogparade} Adventszauber - 2.Advent Sternenglanz


Hallo meine Lieben,
letzte Woche habt ihr hier (*klick*) schon meinen ersten Beitrag zum Thema Lichterfunkeln zu der Bloggerparade Adventszauber von Ina gesehen. Da habe ich groß angepriesen, dass ich ja diesen Sonntag, den 2. Advent, auf jeden Fall besser vorbereitet bin. Jaa.. War natürlich nicht der Fall :D Also wurde meine Idee (die ich aber zu meiner Verteidigung schon länger hatte :D) gestern Abend auf den letzten Drücker verwirklicht. 


Dabei hat jeder Adventssonntag ein anderes Thema zu dem man kreativ werden soll. Dabei ist es völlig egal um welche Art Post es sich handelt. Es kann ein Outfit, ein Nageldesign, ein DIY, ein Rezept sein oder einfach etwas anderes, was einem zu dem Thema einfällt. Jeder, der Lust hat, ist eingeladen mitzumachen. Also klickt auf die verlinkte Seite oben und macht mit :)

2. Advent Sternenglanz
Der heutige Sonntag steht unter dem Motto Sternenglanz. Hier wusste ich schon direkt, was ich euch zeigen möchte. Es ist ein ziemlich einfaches DIY, aber wie ich finde trotzdem sehr schön.



Ich zeige euch, wie Ihr dieses Teelicht, ganz einfach und schnell nachmachen könnt. Here we go!



Ihr braucht dazu:
- Teelicht
- Pappkarton
- Schere
- Cutter
- Bleistift
- und die Vorlage für den Stern, die ihr euch HIER herunterladen könnt


1. Zu allererst übertragt ihr die Vorlage auf eure Pappe. Dies könnt ihr auf verschiedene Arten machen, je nachdem, was ihr besser könnt. Ich habe es so gemacht: Die Vorlage habe ich auf die Pappe gelegt und mit dem Bleistift den Stern umrandet. Anschließend habe ich den Cutter genommen und die Zacken des inneren Sterns auf der Vorlage nach gezogen. Somit habt ihr gleichzeitig die Zacken in eurer Pappe auch aufgeschnitten. Legt euch aber eine Unterlage darunter, sonst macht ihr euren Boden/Tisch kaputt. Den kleinen inneren Kreis habe ich dann auch mit dem Cutter nachgefahren und den größeren Kreis mit dem Bleistift skizziert.




2. Nun schneidet ihr den Stern aus. Schneidet den inneren kleinen Kreis aus und nun den Pappkarton von dem kleinen entstandenen Loch bis hin zu eurem Bleistiftkreis mehrfach einschneiden.



3. Das Ergebnis sieht dann so aus. Ihr müsst also nur noch die Pappe runterdrücken, sodass ihr euer Teelicht dort einsetzen könnt. Damit das Ganze noch etwas besser aussieht, drückt ihr die äußeren Zacken des Sterns etwas nach unten und die inneren nach oben.


4. Nun setzt ihr einfach noch euer Teelicht ein, zündet es an und lehnt euch zurück :)




P.S: Diese Teelichter könnt ihr auch super gut verschenken :)
Copyright © 2013-2018 Carotellstheworld | Impressum & Datenschutz | Vorlage by Mira Designs| Design & Coding by AileenHannah