Erlebnis Zoo Hannover


Vergangenen Freitag haben mein Freund und ich dem Erlebnis Zoo Hannover einen Besuch abgestattet. Falls ihr Lust habt, eine kleine virtuelle Reise durch den Zoo zu machen, lest jetzt weiter! :)



Wenn ich in den Zoo gehe, stellt sich mir als erstes die Frage: Wie gehe ich am besten durch den Zoo, um alles zu sehen? Der Erlebnis Zoo Hannover hat die Tiere in insgesamt 7 Themenwelten zusammengefasst: Sambesi, Afi Mountain (Kibongo), Yukon Bay, Dschungelpalast, Outback und Meyers Hof. Durch diese Themenwelten kann man sich mit dem Entdeckerpfad führen lassen. Sehr praktisch, wie ich finde.




Als erstes machten wir eine Bootsfahrt auf dem Sambesi, die ca. 12 Minuten dauert. Während dieser Rundfahrt kommt man an vielen Tieren der Sambesi-Themenwelt vorbei. So hat man zum Beispiel einen guten Blick auf die Gehege der Zebras, Giraffen, Nashörner, Flamingos und einigen mehr. Hier befinden sich keine Zäune sondern lediglich der Fluss und die davor gelegten Steine bilden die Abgrenzung, wodurch man eine uneingeschränkte Sicht hat, trotzdem aber ausreichend gesichert ist.







Das Löwengehege ist ebenfalls im Sambesi-Gebiet und recht groß. Aufgrund dessen und wegen der verschiedenen Aussichtsorte aufs Gehege, musste man nach den Tieren schon ein wenig suchen. Dies finde ich jedoch sehr gut, da die Tiere so auch die Möglichkeit haben, sich zu verstecken, wenn sie mal keine Lust haben sollten. Jedoch waren die Löwen dann doch an einem Fenster sehr sehr nah zu sehen.



Der Afi-Mountain wurde erst letztes Jahr eröffnet. Hier gibt es zum Beispiel eine kleine Gorilla-Gruppe. Dort konnte man unter anderem zwei kleine Gorilla-Babies sehen, die das Gehege erkundeten und nur so herum tollten. Zudem gibt es hier in diesem Gebiet noch Schimpansen, noch andere Affenarten und eine Vogelvoliere.









Danach machten wir uns auf den Weg in Richtung Yukon Bay. Hier findet man Wölfe, Präriehunde, Eisbären, Pinguine und Robben. Die Yukon Bay ist eine nachgestellte Hafenszene, in der sich auch einige Läden und Restaurants befinden. Täglich um 12:15 Uhr und 15:00 Uhr Uhr findet hier eine Robbenshow statt, die ich euch wirklich empfehlen kann. Ca. eine halbe Stunde lang werden hier Tricks mit den Robben gezeigt und nebenbei wird man gut unterhalten und erfährt Wissenswertes über die Tiere und auch den Artenschutz.



















Nach dem Yukon Bay ging es zum Dschungelpalast. Hier gibt es neben Tigern, Languren und Leoparden auch die Elefanten. Zur Zeit leben 11 Elefanten hier im Zoo. Einige werden allerdings den Zoo verlassen und umziehen, weshalb sie bereits von den anderen getrennt sind.





Der Rundgang geht weiter ins Outback. Hier sind am Rand oft Schilder angebracht, die es so in Australien auch wirklich geben könnte. Im Outback befindet sich zum Beispiel das Gehege der Bennet-Kängurus. Durch dieses darf man hier durchlaufen und die Tiere, wenn sie denn wollen, von Nahem betrachten. Zudem gibt es noch in einem anderen Gehege Wallabys, Emus und rote Riesenkängurus.

Am Ende kommt man in einen Bereich, den Meyers Hof, der einem von den Tieren her ziemlich bekannt vorkommen sollte. Denn dies ist ein Bauernhof mit Tieren wie Hühnern, Kühen, Schafen und Pferden.



Insgesamt waren die Tiere an diesem Tag sehr agil, sodass es Spaß machte, ihnen zuzusehen. Und dass, obwohl dieser Tag nach 3 Wochen Hitze am Stück, der erste war, der angenehm kühl war.

Der Erlebnis Zoo Hannover ist meiner Meinung nach wirklich sehr schön und mit viel Aufwand und Liebe zum Detail gestaltet. Bei den Gehegen gibt es hier zudem wenig Zäune, stattdessen meist Holzbalken und Wasserläufe, die die Gehege eingrenzen. So verschwimmen die Gehege optisch sehr schön mit dem Besucherweg.
Die Landschaften und Gegenstände mit denen die einzelnen Regionen nachgestellt wurden, sehen wirklich fantastisch aus und machen es einem einfach, sich in die jeweilige Region hineinzuversetzen.





Von Afrika über Kanada, nach Indien, Australien und auf einen Bauernhof. An einem Tag kann man hier quasi eine kleine Weltreise machen und so einfach mal den Alltag ausschalten.

Ward ihr schon mal im Zoo Hannover? Oder wollt ihr dort auch mal hin?

1000 Fragen an dich selbst #2


Heute geht es weiter mit der Reihe "1000 Fragen an dich selbst". Teilweise muss man echt ein wenig über die Fragen nachdenken und reflektiert sich so auch ein wenig selbst, finde ich.



21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?
Wenn ich ehrlich bin, größtenteils ja. Allerdings möchte ich da gerne an mir selbst etwas arbeiten. Denn man kann es nun mal nicht allen Recht machen. Daher sollte es einem ab und an auch mal egal sein, was andere denken.

22. Welche Tageszeit magst du am liebsten?
Ich würde sagen abends. Abends bin ich am kreativsten, am produktivsten und einfach eine kleine Nachteule.

23. Kannst du gut kochen?
Wenn ich Lust zum Kochen habe, würde ich sagen ja. Jedoch drücke ich mich auch gerne vorm Kochen.

24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?
Frühling. Ich mag es einfach sehr, wenn es wärmer wird, Blumen blühen und man ohne dicke Kleidung raus gehen kann.

25. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht?
In letzter Zeit ziemlich häufig :D. Ich habe aktuell Ferien und genieße daher meine Zeit vor meinem Praktikum in vollen Zügen. 

26. Warst du ein glückliches Kind?
Ja. Damals habe ich sehr sehr viel Zeit draußen verbracht, mit Freunden gespielt. Innerhalb der Nachbarschaft wohnten mehrere Kinder, sodass wir oft auch zusammen gegessen haben. Heute hier, morgen da. Rein und schlafen gegangen sind wir natürlich erst, als wir rein gerufen wurden. Das waren wirklich schöne Zeiten!

27. Kaufst du oft Blumen?
Leider nein. Dabei finde ich Blumen soo toll!

28. Welchen Traum hast du?
Ich möchte glücklich sein. Dazu gehört irgendwann eine Familie, ein schönes Haus. Einfach ein zufriedenstellendes Leben.

29. In wie vielen Wohnungen hast du schon gewohnt?
Meine ersten drei Lebensjahre habe ich in einer Wohnung gewohnt. Danach in einem Haus und nun seit 2 Jahren in einer WG.

30. Welches Laster hast du?
Ich rauche nicht und trinke auch nicht (nur zu bestimmten Anlässen mal). Als mein Laster könnte man aber Nutella bezeichnen. Ich liebe es einfach und esse es sehr gerne.

31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
Von Nicholas Sparks "The Choice", allerdings in der niederländischen Version.

32. Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?
Eine richtige Frisur hab ich nicht, würd ich sagen. Meine Haare hängen einfach nur runter. Aber wenn man es als Frisur bezeichnen würde, dann würde ich sagen schlicht und ergreifend aus Bequemlichkeit.

33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?
Leider ja. Ohne mein Handy geh ich einfach nie aus dem Haus.

34. Wie viel Geld hast du auf deinem Konto?
Auf jeden Fall zu wenig :D. Wie sollte es als Studentin auch anders sein?

35. In welchen Laden gehst du gern?
Mango, Zara und Søstrene Grene.

36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
Ich gehe wirklich wirklich selten in Kneipen. Ich glaube, die Male, die ich in einer war, kann ich an einer Hand abzählen. Wenn vorhanden, dann bestelle ich aber einen fruchtigen Cocktail, ob mit oder ohne Alkohol spielt keine Rolle. Beziehungsweise, da ich meist selbst fahre, ohne Alkohol.

37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen?
Ja, ich glaube, ich kann das sehr gut einschätzen.

38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?
Zur Zeit kann ich mir gar nicht vorstellen, mich mit irgendwas selbstständig zu machen. Doch wenn ich etwas nennen müsste, dann wäre es wohl das Bloggen. Das macht mir einfach Spaß und ich würde dem sehr gerne mehr Zeit widmen.

39. Willst du immer gewinnen?
Nein. Meiner Meinung nach, man muss auch mal verlieren.

40. Gehst du in die Kirche?
Nur an Weihnachten.


Lasst mir doch gerne euer Feedback in den Kommentaren da. Habt ihr Interesse an diesen Fragen oder findet ihr sowas eher langweilig? :)
Zudem dürft ihr gerne einige der Fragen auch über euch beantworten! 
 


1000 Fragen an dich selbst #1


Viel zu lange habe ich nichts von mir hören lassen. Viel zu lange. Es ging einfach nicht. Die Uni hatte mich voll im Griff und immer, wenn ich Zeit hatte, hatte ich schlicht und ergreifend keine Lust oder Motivation noch länger auf einen Bildschirm zu starren. Aber jetzt, jetzt habe ich Ferien und möchte mich wieder mehr um meinen Blog hier kümmern.

Als Einstieg dachte ich mir, fange ich auch an, die Reihe "1000 Fragen an dich selbst" zu starten. Diese habe ich zum ersten Mal bei Yasmin von Inlovewith gesehen. Ich selbst lese solche Beiträge auf anderen Blogs immer recht gerne. Einfach, weil ich finde, dass man die Person hinter dem Blog so viel besser kennen lernen kann.



1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan?
Direkt die erste Frage der Reihe kann ich nicht wirklich beantworten. Guter Start! Mir fällt so nichts ein, was ich zum ersten Mal gemacht habe. Außer vielleicht, dass ich im Herbst 2016 von zuhause ausgezogen bin und somit zum ersten Mal alleine gewohnt habe.

2. Mit wem verstehst du dich am besten?
Am besten verstehe ich mich mit meiner besten Freundin, meinem Freund und meiner Schwester. Die drei kennen mich einfach sehr gut und verstehen mich nahezu immer.

3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit?

Ich glaube, dass ich mich oft viel zu schnell und viel zu lange vom Internet bzw. Apps wie Instagram, Pinterest usw. ablenken lasse und viel mehr Zeit darin investiere als ich eigentlich sollte.

4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
Ich lache eigentlich am meisten über lustige Bemerkungen Anderer im Alltag, oder aber über süße Hunde- oder Katzenvideos.

5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?
Ja, schon. Ich bin keine Person, die gerne und offen über ihre Gefühle spricht. Meinem Freund habe ich zum Beispiel mal gesagt, dass er mich nie weinen sehen wird. Tja, aus einem bestimmten Grund hat er mich dann ca. ein Jahr später doch weinen gesehen. Erst habe ich versucht, dies zu vertuschen. Doch als er es dann gemerkt hat und mich in den Arm genommen hat, war es dann nicht mehr so schlimm vor ihm zu weinen. :)

6. Woraus besteht dein Frühstück?
Ich liebe Nutella. Da geht einfach nichts drüber. Daher gibt es eigentlich immer Toast mit Nutella. Alternativ mal mit Marmelade.

7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?
Meinem Freund.

8. In welchen Punkten ähnelst du deiner Mutter?
Früher sagte ich immer, dass ich komplett anders als meine Mutter bin. Doch je älter ich werde, je mehr merke ich, dass es doch einige Parallelen zwischen uns beiden gibt. Ein Beispiel ist, dass ich es damals nicht so ganz verstanden habe, wenn Mama immer genau wissen wollte, wann ich wo bin und wann ich wieder komme. Mittlerweile ertappe ich mich selbst dabei, dass ich Anderen schreibe, sie sollen mir schreiben, wenn sie irgendwo angekommen sind.

9. Was machst du morgens als erstes?

Meinen Handywecker ausschalten.

10. Kannst du gut vorlesen?
Ich weiß nicht, wie viele von euch das wissen, aber ich studiere Logopädie. Daher habe ich auch über das normale Vorlesen hinaus, bestimmte Taktiken gelernt, wie man das Vorlesen am besten gestalten kann. Auch eben um die Sprachentwicklung eines Kindes zu fördern. Von daher würde ich schon sagen, dass ich gut vorlesen kann.

11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?
Oh, daran kann ich mich gar nicht mehr genau erinnern. Ich weiß nur, dass irgendwann eine Zeit kam, in der ich ganz viele Fragen dazu gestellt habe. Z.B. wie denn der Weihnachtsmann für alle Häuser so viele Schlüssel dabei haben kann und wie er das überhaupt alles schaffen kann in so kurzer Zeit. :D Da hatten meine Eltern dann irgendwann auch keine Antworten mehr drauf und so hab ich es quasi selbst herausgefunden. Da ich eine jüngere Schwester habe, hab ich aber weiterhin so getan, als würde es den Weihnachtsmann bzw. bei uns das Christkind geben.

12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen?
Das dauert bei mir zwar noch ne Weile, aber ich möchte mir unbedingt später ein Auto kaufen. Und wenn man dann noch weiter denkt, ein Haus. :D

13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?
Ich wäre gerne etwas selbstsicherer und offener. 

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?
Dies ist eine Frage, die ich nicht beantworten kann. Ich schaue kein Fernsehen. Das Einzige, was ich schaue, wenn es läuft, ist Germanys next Topmodel.

15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?
Das war im Sommer 2017. Ich war mit Freunden im Serengeti Park. Zu Schulzeiten war ich zweimal im Heide Park Soltau.

16. Wie alt möchtest du gerne werden?
Eine genaue Zahl kann ich hier nicht nennen. Mir ist es wichtig, dass ich fit und vital bin und mich nicht durch mein Leben quälen muss. Meine Enkel würde ich auch gerne kennen lernen.

17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?
Einen genauen Urlaub kann ich nicht nennen. Ich kann nur generell sagen, dass ich meine Urlaube in Spanien immer super fand. Das glasklare blaue Wasser, die Menschen, das Essen und einfach das spanische Flair sind einfach herrlich und meiner Meinung nach immer eine Reise wert.

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?
Ich kann zum Glück sagen, dass ich noch nie Liebeskummer hatte. Von daher weiß ich nicht, wie es sich anfühlt.

19. Hättest du lieber einen anderen Namen?
Früher wollte ich immer gerne anders heißen als Carina. Doch mittlerweile mag ich meinen Namen.

20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?
Ich möchte immer alles perfekt machen und zweifele daher ziemlich oft an mir selbst, wenn mal was nicht so läuft, wie ich mir das vorgestellt habe.


Lasst mir doch gerne euer Feedback in den Kommentaren da. Habt ihr Interesse an diesen Fragen oder findet ihr sowas eher langweilig? :)
Zudem dürft ihr gerne einige der Fragen auch über euch beantworten! 

Welcome 2018 - Feuerwerksfotografie


Ich weiß, ich bin ein wenig spät dran, doch trotzdem: Ein frohes neues Jahr wünsche ich euch! Ich hoffe, ihr seid alle gut und sicher in das neue Jahr gestartet. 

Ich möchte hier keinen ausgebreiteten Jahresrückblick schreiben, da es ehrlich gesagt auch nicht sonderlich viel zu berichten gäbe. Ich studiere immer noch in den Niederlanden und auch sonst hat sich rein gar nichts groß geändert. Ein paar Worte über das vergangene Jahr in Bezug auf meinen Blog möchte ich jedoch trotzdem loswerden. 2017 war bisher das Jahr, indem auf Carotellstheworld am wenigsten geschehen ist. Ich selbst finde das sehr schade, da ich dem Blog liebend gerne mehr Zeit widmen würde. Doch leider geht das nicht ganz so, wie ich mir das vorstelle. Vor lauter To-Do's und Deadlines für die Uni komme ich oft zu nichts anderem und wenn ich dann doch mal Zeit habe, dann möchte ich einfach nur nichts tun. Ich hoffe sehr, dass sich das in 2018 ändert! :)


So und nun kommen wir zum eigentlichen Thema des heutigen Posts: der Feuerwerksfotografie. 
Kurz vorweg: Ich bin alles andere als ein Profi was Fotografie angeht, dennoch möchte ich euch zeigen, wie ich trotzdem für mich gute Fotos vom Feuerwerk hinbekommen habe und was dabei wichtig ist zu beachten.


Zu allererst braucht ihr unbedingt ein Stativ! Ohne Stativ könnt ihr es quasi vergessen, Fotos vom Feuerwerk zu machen, da selbst kleine Bewegungen mit der Kamera das Feuerwerk total unscharf werden lassen. 
Online habe ich gelesen, dass Objektive mit Brennweiten zwischen 10 und 50mm am besten sein sollen. Ich selbst, habe dazu aber keine Erfahrungen.
Falls ihr immer den Autofokus verwendet, empfehle ich euch diesen auszustellen und manuell zu fokussieren. Fokussiert dazu einfach auf einen Gegenstand, der in etwa in selber Höhe und Entfernung wie das Feuerwerk, ist. Dann sollte der Fokus beim Feuerwerk selbst auch passend sein.
Der ISO-Wert sollte so niedrig wie möglich sein um Bildrauschen zu vermeiden. Bei den meisten Kameras ist der niedrigste Wert 100. Bei meinen Bildern beträgt der ISO-Wert ebenfalls 100.
Kommen wir nun zu der Blende. Am besten sind meiner Meinung nach Blendenwerte zwischen f8 und f11. Jedoch müsst ihr das selbst vorher einmal testen, bei welchem Wert ihr die besseren Bilder bei Dunkelheit machen könnt. Ich hatte meistens die Blende auf f11 gestellt.
Und zu guter Letzt: Die Belichtungszeit. Hier könnt ihr ebenfalls ausprobieren. Für mich hat sich eine Belichtungszeit von 4 Sekunden als optimal erwiesen. So hatte ich auf jeden Fall immer Feuerwerk auf dem Bild, aber auch nicht zu viel.

Ich hoffe, meine Erfahrungen und Werte helfen manchen von euch. :)

Habt ihr auch schon mal versucht, Feuerwerksfotos zu machen?



Weihnachten 2017 + Giveaway!


Schöne Weihnachten, ihr Lieben!
Ich hoffe, ihr habt den heiligen Abend gestern schön im Kreise eurer Familie verbracht und konntet ein wenig die Stimmung genießen und mal abschalten.
Um euch auch eine kleine Freude zu Weihnachten zu machen, habe ich mit mit dem moses. Verlag zusammengetan und euch ein kleines Set zusammengestellt, welches ihr heute bei mir gewinnen könnt.



Bei dem Set handelt es sich um ein Notizheft, ein Notizblöckchen und einen Kugelschreiber. Das Blöckchen und der Kugelschreiber sind perfekt um sich schnell etwas aufzuschreiben, oder ToDo Listen zu schreiben. Ich persönlich liebe To Do Listen, da ich so immer auf einem Blick sehe, was mich noch erwartet und was ich noch erledigen muss. Im Sommer diesen Jahres habe ich mit dem Handlettering angefangen, bei dem solche Notizhefte defintiv nützlich sind um erste Versuche mit Brushpens zu tätigen. Ich habe echt eine Vorliebe, für schöne Schreibwaren, weshalb ich dieses Set besonders toll finde.

Wie könnt ihr gewinnen?

Wer am Gewinnspiel teilnehmen möchte, der muss mindestens 18 Jahre alt sein, in Deutschland wohnen und die folgende Frage in einem Kommentar beantworten: Wann wurde moses. gegründet? Die Antwort findet ihr natürlich auf der Webseite. Zudem würde ich mich freuen, wenn ihr mir über irgendeinen Kanal (Facebook, Instagram) folgen würdet.
Ihr habt nun eine Woche Zeit, teilzunehmen, denn am 01.01.2018 um 23:59 Uhr endet das Gewinnspiel. Anschließend werde ich ganz oldschool durch Papierlose den Gewinner ziehen und ihn dann am 02.01.2018 kontaktieren.
Ich behalte mir das Recht vor, reine Gewinnspielaccounts von der Teilnahme auszuschließen! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nun bleibt mir nur noch übrig, euch ganz viel Glück zu wünschen. :)

Edit: Das Gewinnspiel ist beendet! Gewonnen hat: Anna! Herzlichen Glückwunsch. Du hast eine Nachricht von mir in deinem Mailpostfach. :)

Genießt die restlichen Weihnachtsfeiertage und kommt gut und sicher ins neue Jahr! 

* Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit dem moses Verlag.
Copyright © 2013-2018 Carotellstheworld | Impressum & Datenschutz | Vorlage by Mira Designs| Design & Coding by AileenHannah