Posts mit dem Label Suppe werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Suppe werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

[Rezept] Gyrossuppe


Ich muss sagen, so langsam werde ich echt ein Fan von Suppen. Meiner Meinung nach sind sie super schnell gemacht und schmecken mit ein bisschen Brot dazu soo gut. Vor allem jetzt zu einer Zeit, wo es draußen trist, grau und ungemütlich ist.
Insgesamt sind schon zwei Suppenrezepte von mir online. Zum Einen die Lasagne-Suppe und zum Anderen eine Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch. Und heute soll nun eine dritte wirklich leckere Suppe folgen: Gyrossuppe.


Gyrossuppe hat meine Mama damals öfter an Geburtstagen gemacht, da es hier auch wirklich einfach ist, sie für mehrere Personen zu kochen.
Nun wollte ich das Ganze aber mal selber ausprobieren und Tatsache, es hat funktioniert! :D
Sie schmeckt genauso wie bei Mama und ich kann eigentlich nicht genug von ihr essen. Und das, obwohl die Gyrossuppe super sättigend ist.

Was braucht man dafür? (ca. 4 Personen)

- 500g Gyros
- 2 Becher Sahne
- 1 Btl. Zwiebelsuppe
- 1 Dose Mais
- 2 rote Paprika
- 1/2 Glas Zigeunersoße
- 1/4 Glas Chilisoße

Und wie wirds gemacht?

1. Als erstes bratet ihr das Gyros an und lasst es abkühlen. 
2. Dann fügt ihr die Sahne zu dem Gyros und lasst es am besten über Nacht stehen (ist aber nicht unbedingt notwendig).
3. Daran anschließend muss die Zwiebelsuppe gekocht werden .
4. Währenddessen könnt ihr die Paprika schon mal würfeln.
5. Wenn die Zwiebelsuppe fertig ist, gebt ihr den Mais, die Paprika, die Zigeunersoße und die Chilisoße dazu.
6. Nun kommt noch das Gyros-Sahne-Gemisch hinzu und die Suppe wird erwärmt. 
7. Fertig ist die Suppe, wenn die Paprika gar ist.

Und dann kann die Suppe auch schon evtl mit einem Stück Baguette gegessen werden.

Wie ihr seht, ist die Suppe echt schnell gemacht und gar nicht schwer, oder?


Lasagne Suppe



Vor einiger Zeit habe ich euch schon die Käse-Lauch-Suppe vorgestellt. Und heute kommt nun eine andere Suppe, die ich vor kurzem lieben gelernt habe: Lasagne Suppe.

Ich selber mag Lasagne total gerne, bin aber oft einfach nicht gewillt solange warten zu müssen, bis sie fertig ist. Als ich dann vor einigen Wochen auf die Lasagne Suppe gestoßen bin, dachte ich mir direkt, dass ich die unbedingt ausprobieren muss.

Die Lasagne Suppe geht wirklich einiges schneller zu machen als Lasagne selbst und schmeckt dabei nahezu identisch. Zudem ist sie noch total einfach gemacht.



Das braucht ihr (ca. 5 Portionen):

  • 2 EL Olivenöl
  • 500g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 0,75 L Rinderbrühe
  • 800g Dosen gehackte Tomaten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL gemahlener Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • 10 Lasagneplatten
  • 150g Creme Fraiche
  • etwas Streukäse (den habe ich bei mir leider vergessen :D)

Und so gehts:

1. Ein Esslöffel Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Dann das Hackfleisch in den Top geben, mit Salz und Pfeffer würzen und anbraten.

2. Währenddessen die Zwiebel würfeln und den Knoblauch hacken und gemeinsam mit dem restlichen Olivenöl zu dem Hackfleisch geben und 2 Min dünsten.

3. Nun die Rinderbrühe, die gehackten Tomaten, das Tomatenmark, Oregano, Thymian, Rosmarin, Salz und Pfeffer dazugeben und das Ganze ca. 20 Min mit geschlossenem Deckel auf kleiner Stufe kochen lassen.

4. In der Zwischenzeit die Lasagneplatten in mundgerechte Stücke kleinbrechen und in einem extra Topf kochen. 

5. Wenn die Nudeln fertig gekocht sind, diese abgießen und im Anschluss zu der Suppe geben.

6. Nun das Ganze noch einmal abschmecken, Creme Fraiche und Käse zufügen und es sich schmecken lassen! :)



Mögt ihr Lasagne und wenn ja, würdet ihr Lasagne als Suppe mal ausprobieren? Und kennt ihr noch andere Gerichte, die eigentlich keine Suppe sind, aber als eine gemacht wurden?


[Rezept] Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch


Käse-Lauch-Suppe gehört meiner Meinung nach zu den absoluten Klassikern unter den Suppen. Als mein Freund sie vor einiger Zeit selbst machte, hat sie mir so gut geschmeckt, dass ich sie direkt einmal selbst kochen musste. Auch, wenn für viele Suppen als Vorspeise gelten, diese hier ist so sättigend, dass man wirklich keinen Hauptgang mehr benötigt. :)


Ich liebe Käse-Lauch-Suppe, vor allem, wenn man dazu noch ein Brötchen oder Baguette zum dippen hat. Auch, dass sie so schnell und einfach zubereitet ist, ist ein super Pluspunkt. Denn wenn ich von der Uni komme, habe ich selten Lust noch lange in der Küche zu stehen. :D
Ich kann sie euch also nur empfehlen. Überzeugt euch doch selbst und kocht sie nach. :)

Und das benötigt ihr, um die Suppe zu kochen:

500g Hackfleisch
3 Stangen Lauch
400g Schmelzkäse (in meinem Fall habe ich 200g Gouda- und 200g Kräuter-Schmelzkäse gewählt)
1 Becher Creme Fraiche
3 Würfel Gemüsebrühe
700ml Wasser
Baguette/Brötchen
Salz
Pfeffer


So wirds gemacht:
Zuallererst gebt ihr das Hackfleisch in einen großen Topf, bratet es an und würzt es mit Salz und Pfeffer. Nun wird der Lauch in kleine Ringe geschnitten und zu dem Hackfleisch gegeben. Nach ca. 5 Minuten gießt ihr das Wasser hinzu und gebt die Brühwürfel hinein. Das Ganze lasst ihr nun 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln. Nun rührt ihr den Schmelzkäse unter und lasst ihn schmelzen. Auch das Creme Fraiche kommt hinzu. Jetzt lasst ihr alles nochmal kurz aufkochen und schmeckt die Suppe ab. 

Das Baguette oder auch ein Brötchen kann man super zu der Suppe reichen. Nun muss man sich die Suppe nur noch schmecken lassen :)


Mögt ihr Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch auch so gerne wie ich? Und habt ihr sie schon einmal selbst gemacht? :)
Copyright © 2013-2018 Carotellstheworld | Impressum & Datenschutz | Vorlage by Mira Designs| Design & Coding by AileenHannah