Posts mit dem Label DIY werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label DIY werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Leckere Spekulatiuscreme


Ich weiß, der Dezember ist bei mir dieses Jahr sehr Food- bzw Süßigkeitenlastig, aber es schmeckt einfach alles gerade zur Weihnachtszeit zu gut. :)

Heute gibt es eine Last-Minute Geschenkidee oder aber einfach für einen selber zum Naschen! :)
Morgen gibt es in vielen Geschäften noch die Möglichkeit, etwas einzukaufen. Und wenn ihr noch absolut keine Idee habt, was ihr verschenken sollt, aber unbedingt noch irgendwas Kreatives benötigt, wie wäre es dann mit einer leckeren Spekulatiuscreme? :)


Ich mag Spekulatius echt gerne und als ich letztes Jahr nach Weihnachten von Spekulatiuscreme gehört habe, stand schon der Plan, das dieses Jahr auf jeden Fall mal auszuprobieren. Und tadaa, wie ihr seht, habe ich an meinem Plan festgehalten. 
Ich sag euch, die Creme schmeckt echt lecker und riecht intensiv nach Spekulatius. Ihr könnt sie auf Brot essen, oder aber auch so davon naschen! ;)

Zutaten:
  • 300g Gewürz Spekulatius
  • 20g flüssiger Honig
  • 1 TL Zimt
  • 2 Prisen Salz
  • 1,5 TL Spekulatiusgewürz
  • 50ml Sahne/Milch
  • 130g weiche Butter

Und so gehts:
Als erstes zerbröselt ihr die Spekulatiuskekse und zerkleinert sie anschließend in einem Mixer. Nun rührt ihr den Honig, die Sahne, Zimt, Salz und Spekulatiusgewürz unter bis alles gut miteinander vermengt ist. Im Anschluss daran gebt ihr in den Mixer zu dem Gemisch die weiche Butter und die Sahne und lasst alles gut durchmixen. 
Und das wars auch schon. Nun nur noch in ein hübsches Glas füllen und wenns ein Geschenk sin soll, hübsch verpacken und fertig ist die Spekulatiuscreme. :)
Einfach, oder?

Habt ihr Spekulatiuscreme schon mal selbst gemacht? 

[Rezept] Oreo Cupcakes

Vor ein paar Tagen habe ich zusammen mit einer Freundin super leckere Oreo Cupcakes gebacken. Heute möchte ich euch diese gerne zeigen und euch dazu das Rezept vorstellen. Es ist gar nicht so schwer, wie man vielleicht denkt. Es dauert nur ein wenig. :)


Für etwa 12 Oreo Cupcakes benötigt ihr:

Für den Teig:

  • 24 Oreo-Kekse (ihr könnt auch, wie ich, eine günstigere Variante der Kekse verwenden)
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 160g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 160g Butter oder Margarine (Raumtemperatur)
  • 100g Weizenmehl
  • 30g Speisestärke
  • 30g Kakao
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 70 ml Milch 
Für die Creme:
  • 230g Puderzucker
  • 115g Butter oder Margarine
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • die von dem Teig übrig gebliebenen Kekshälften
  • 2 Esslöffel Milch
  • Eventuell zusätzliche Kekse als Dekoration
Material:
  • Mixer
  • 12 Muffinförmchen (am besten verwendet ihr entweder Förmchen aus Silikon*oder Papierförmchen in einem Muffin-Backblech*, da die Muffins schnell aus der Form geraten können)
  • 2 große Schüsseln
  • 2 kleine Schüsseln
  • Evtl. Spritzbeutel

Und so gehts:

1. Der Backofen wird zunächst auf 160°C Umluft vorgeheizt.
2. Nun fangt ihr an, 12 Oreo Kekse aufzudrehen, die weiße Creme abzukratzen und in eine Schüssel zu füllen.
3. Die Hälfte von den 24 Kekshälften zerkrümelt ihr nun grob, die andere Hälfte der Kekshälften benötigt ihr später für die Creme. Das Zerkrümeln geht am Besten, wenn ihr die 12 Kekshälften in eine Gefriertüte gebt und mit einem Nudelholz darauf rumdrückt.
4. Anschließend verquirlt ihr mit einem Mixer die Butter mit dem Zucker und dem Vanillinzucker. Wenn diese Masse schaumig ist, gebt ihr die Eier hinzu und rührt diese unter.
5. In einer anderen Schüssel vermengt ihr das Mehl mit dem Salz, der Speisestärke, dem Kakao und dem Backpulver. Danach gebt ihr dieses im Wechsel mit der Milch und den zerkrümelten Keksstücken zu eurer verquirlten Masse und vermengt alles miteinander zu einem Teig.
6. Jetzt fangt ihr an ein wenig Teig in jedes eurer Muffinförmchen zu geben, legt dann einen Oreo Keks darauf und bedeckt diesen anschließend mit eurem restlichen Teig.
7. Eure Muffins kommen nun für ca 25-30 Minuten in den Backofen. Lasst sie danach schön abkühlen.
8. Während die Muffins backen, könnt ihr euch schon mal an die Creme machen. Hierzu vermengt ihr zuallererst die weiße abgeschabte Keksfüllung mit der Butter, dem Salz und dem Vanillinzucker.
9. Nun zerkrümelt ihr die übrigen 12 Kekshälften ganz fein und gebt sie im Wechsel mit dem Puderzucker und der Milch zu der Creme.
10. Jetzt ist es eure Entscheidung, wie ihr die Creme auf den Muffins verteilen wollt. Es sieht besonders schön aus, wenn man sie mithilfe eines Spritzbeutels auf die Muffins gibt, ich habe sie allerdings mit einem Löffel aufgetragen.
11. Zum Schluss könnt ihr als Dekoration noch einen Oreo Keks oben drauf setzen.




Ich hoffe euch gefällt das Rezept und ihr backt die Oreo Muffins nach. Lasst sie euch schmecken! :)

* Affiliate Links

[Blogparade] Aus alt mach neu - Jeansstifterolle

Vor ein paar Wochen rief Natalie wieder zu einer neuen Blogparade auf, bei der ich mich auch direkt eingetragen habe. Das Thema lautet: Upcycling. Alte Sachen neu verwenden. Hört sich gut an, oder? Es sind auch schon einige schöne Beiträge und Dinge dadurch entstanden. Gestern beispielsweise bei Grit ebenfalls etwas mit alten Jeans.



Ebenfalls? Ja, ihr habt richtig gelesen, denn auch ich verwende heute eine alte Jeans neu.
Bei einigen wie auch bei mir hat die Schule letzten Donnerstag wieder angefangen, von daher ist mein Upcycling bestimmt für viele interessant. Ich zeige euch heute, wie ihr aus alten Jeans eine Stifterolle machen könnt.

Für die Stifterolle benötigt ihr:
- 1 Jeans (große Gesäßtaschen sind von Vorteil)
- Paketband
- Nähmaschine
- Schere



Und so gehts:

1. Zuallererst schneidet ihr 2 Streifen aus eurer Jeans aus. Wie groß die bei euch genau sein müssen, liegt daran, wie groß eure Gesäßtaschen sind. Diese müssen nämlich mit etwas Abstand nebeneinander auf das Stück Stoff passen.

2. Nun schneidet ihr die Gesäßtaschen aus.Ihr schneidet alles ab, sodass ihr nachher nur die aufgenähten Stoffteile habt.



3. Die Gesäßtaschen näht ihr jetzt am Rand entlang auf einen der Jeansstoffstreifen. Oben müsst ihr aber natürlich offen lassen.

4. Um nun die Fächer für die Stifte entstehen zu lassen, näht ihr pro Tasche circa 3 bis 4 Linien von oben nach unten auf die Taschen (da meine Nähmaschine versagt hat, musste ich es bei einem belassen).

5. Anschließend legt ihr nun die beiden Jeansstoffstreifen mit den schönen Seiten nach innen aufeinander und näht diese zusammen. Auf der rechten Seite müsst ihr allerdings eine Öffnung zum wenden lassen.



6. Seid ihr damit fertig, wendet ihr das Ganze, sodass die schönen Seiten wieder außen sind. Die Kanten könnt ihr nun bügeln, damit es besser aussieht, müsst ihr aber natürlich nicht.

7. Nun näht ihr die komplette rechte Seite zu und nehmt dazu am besten einen Zick-Zack-Stich. Das sieht meiner Meinung nach am besten aus.

Nun seid ihr fertig und müsst eure Stifterolle nur noch mit Stiften füllen. Zum Schluss bindet ihr das Paketband noch drumherum und fertig!
Natürlich könnt ihr alles auch ohne Nähmaschine machen. Teilweise musste ich auch auf Nadel und Faden umswitschen, da meine Nähmaschine nicht so wollte wie ich. :/
Bald werde ich das Ganze nochmal machen und die Fotos in schönere austauschen.




In der folgenden ImageMap findet ihr die anderen Blogger und gelangt direkt zu den Beiträgen, wenn ihr auf das jeweilige Bild klickt. Morgen ist Simon an der Reihe, schaut mal vorbei.

Image Map

[Blogparade] Summer Feeling: DIY-Eis

Hallo ihr Lieben,

so langsam wird es merklich Sommer. Endlich, wurde aber auch Zeit! Die Temperaturen werden wärmer und man kann sich auch gut mal ohne Jacke vor die Tür trauen. Und genau deshalb gibt es heute auch meinen Beitrag zu der Blogparade "Summer Feeling".


Ich hatte schon ziemlich früh die Idee, euch ein selbstgemachtes Eis zu präsentieren. Und das habe ich dann auch umgesetzt. Ich sage nur gleich schon mal im Voraus: Es hat leider nicht ganz so funktioniert, wie ich mir das vorgestellt hatte :D. Aber schmecken tut es alle mal. 


Ihr benötigt:
- 300g tiefgekühlte Himbeeren
- 150g Joghurt (ich habe einen Waldbeerenjoghurt genommen, ein ganz normaler Naturjoghurt tuts aber auch)
- etwas Milch
- etwas Ahornsirup



Und so gehts:
Zuallererst püriert ihr die gefrorenen Himbeeren klein. Anschließend gebt ihr einfach den Joghurt hinzu und verrührt ihn gut mit den Himbeeren. Hinzu kommt noch ein wenig Milch. Und da Himbeeren einen etwas säuerlichen Geschmack haben, könnt ihr um dem gegen zu wirken, noch ein wenig Ahornsirup in euer Gemisch geben. 
Wenn ihr nun fertig seid, füllt ihr alles in eine Dose, und stellt das Ganze anschließend für circa zwei Stunden ins Gefrierfach.

Auch wenn mir das nun nicht so ganz gelungen ist, wie ich es mir erhofft hatte, schmeckt das Eis super gut und ist für den Sommer perfekt!

Habt ihr auch schon mal Eis selbstgemacht? Oder wollt ihr es mal?


In der Imagemap seht ihr nun noch die anderen lieben Teilnehmer. Klickt euch mal durch, die Beiträge sind echt toll geworden.


Image Map

DIY Zitronenpeeling

Hallo meine Lieben,
der heutige Beitrag gehört wieder einer Blogparade an. Diesmal der "Blogparade rund um die Zitrone". Und obwohl hier jeder Blogger einen Beitrag über die Zitrone schreibt, ist jeder Post verschieden und auf seine ganze eigene Art individuell.


Bei mir geht es heute darum, wie ihr euch super schnell und einfach mit nur zwei Zutaten ein Zitronenpeeling herstellen könnt. Dieses hat mehrere Wirkungen gleichzeitig. Zum einen wirkt die Zitrone hautreinigend und entzündungshemmend, der Zucker fördert die Durchblutung und befreit die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen.


Ihr braucht:
  • eine Zitrone
  • Zucker
So gehts:
Als erstes schneidet ihr eure Zitrone einmal in der Mitte durch und presst nun ihren Saft in eine Schüssel. Anschließend gebt ihr soviel Zucker hinzu und vermischt diesen mit dem Zitronensaft, sodass eine krümelige Paste entsteht. Nun könnt ihr euer Peeling in einen anderen schönen Behälter füllen und schon seit ihr fertig.



Ihr könnt euer Peeling nun auf eurer gereinigten Haut verteilen, etwas einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen. Zu guter Letzt solltet ihr auf eine Feuchtigkeitscreme nicht verzichten, da die Zitrone eure Haut leicht austrocknen könnte.

ACHTUNG: 
Das Peeling ist nicht ganz ungefährlich und sollte deshalb NICHT auf entzündeter Haut oder verletzter Haut angewandt werden. Sollte das Peeling anfangen zu brennen, SOFORT aufhören und das Peeling entfernen. Zur Beruhigung könnt ihr Quark auf die Haut geben.


Hier seht ihr nun die anderen Teilnehmer der Blogparade. Klickt euch unbedingt mal durch. :)
Gestern hat Alex die Zitrone mal chemisch und physikalisch betrachtet und morgen ist Sabrina an der Reihe.



{Blogparade} Adventszauber - 4.Advent Weihnachtsduft

Hallo meine Lieben,
heute, am 4.Advent, kommt der letzte Teil von Inas Bloggerparade Adventszauber. Am ersten Advent konntet ihr bereits mein Beitrag zum Thema Lichterfunkeln, am zweiten Advent zum Thema Sternenglanz und am dritten Advent zum Thema Schneegestöber sehen.
Dabei hat jeder Adventssonntag ein anderes Thema zu dem man kreativ werden soll. Dabei ist es völlig egal um welche Art Post es sich handelt. Es kann ein Outfit, ein Nageldesign, ein DIY, ein Rezept sein oder einfach etwas anderes, was einem zu dem Thema einfällt. Jeder, der Lust hat, ist eingeladen mitzumachen. Also klickt auf die verlinkte Seite oben und macht mit :)

4. Advent Weihnachtsduft
Heute geht es um das Thema Weihnachtsduft. Der erste Sonntag auf den ich gut vorbereitet war :D Aber wie sagt man so schön, besser spät als nie, oder?
Denke ich an Weihnachten kommen mir direkt Düfte wie Zimt, Tanne, Orange oder der Duft der frisch gebackenen Plätzchen in den Kopf. Diese Düfte dürfen auch an keinem Weihnachten fehlen. Da wir dieses Jahr noch keinen Orangenduft im Haus haben, dachte ich mir, bringe ich den mal mithilfe einer verzierten Orange in mein Zimmer.


Dafür braucht ihr lediglich eine Orange und ein paar Gewürznelken.
Ich kenne diese verzierten Orangen noch aus meiner Kindergartenzeit. Da haben wir jedes Jahr wieder Orangen mit Gewürznelken verziert und diese unseren Eltern geschenkt. :)
Wie ihr eure Orangen gestaltet ist vollkommen euch überlassen. Ihr könnt zum Beispiel ein Motiv oder ein Muster stechen, oder aber ihr könnt auch die Orange oben aushöhlen, ein Teelicht (evtl sogar mit Orangenduft) reinstellen und dann den Rest der Orange mit Nelken verzieren.
Am besten macht ihr das, wenn ihr die Löcher, in die die Nelken nachher rein sollen, vorher mit einem Schaschlik-Spieß vorstecht, um die Nelken besser einsetzen zu können.

Freut ihr euch auf Weihnachten? Welche Weihnachtsdüfte kommen euch direkt in den Sinn? 


{Blogger-Adventskalender} Die Weihnachtsschmiede Türchen 19

Hallo meine Lieben,
wie letztens schon angekündigt bin ich dieses Jahr wieder bei einem Blogger Adventskalender dabei (Bloggeradventskalenderpost 2013). Heute darf ich das 19. Türchen der Weihnachtsschmiede öffnen. :D
Gestern konntet ihr bereits bei Sandra von Purely Sandy Make-Up-Sets der amerikanischen Marke Mary Kay gewinnen und morgen wird das 20. Türchen bei Josephine von Blueten Staub geöffnet. Seid gespannt. :)



Im Winter, wenn es draußen kalt und stürmisch ist, liebe ich es heiße Schokolade zu trinken. Für mich gibt es nichts besseres, als mich mit einer Decke und eben einer heißen Schokolade aufs Sofa zu setzen und mich aufzuwärmen. Bestimmt geht es vielen so wie mir.
Deshalb zeige ich euch heute mein Rezept für eine heiße Schokolade, welches super schnell und einfach geht. Ganz ohne viel Schnickschnack habe ich sie am liebsten. Sodass auch Anti-Köche das hinkriegen :D 

Zutaten für 1 Tasse:
- 200ml Milch
- 25g Vollmilch Kuvertüre
- Mini-Marshmallows 
- nach Belieben andere Zutaten wie Zimt, Vanille oder Sahne hinzugeben

Zubereitung:
Zu allererst hackt ihr die Kuvertüre in kleine Stückchen, so schmilzt sie nachher schneller. 
Dann erhitzt ihr die Milch in einem Topf, gebt die Kuvertüre hinzu und lasst diese in der Milch schmelzen. Gut verrühren und wenn sich die Kuvertüre aufgelöst hat, gießt ihr das Ganze in eure Lieblingstasse und träufelt oben drauf noch die Mini-Marshmallows. :)





Und nun könnt ihr eure heiße Schokolade genießen. Mögt ihr sie auch so gerne wie ich?

Geschenkidee:
Als ich dabei war, die heiße Schokolade zu machen, ist mir noch eingefallen, dass man das auch super als kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten verschenken kann. Dazu könnt ihr alle Zutaten schön in einem Einweckglas anrichten (abgesehen von der Milch natürlich) und eventuell noch Süßigkeiten ( z.B. Zuckerstangen) zufügen. Damit das Ganze noch etwas schöner aussieht, könnt ihr noch Geschenkband um den Deckel des Glases wickeln und ein Kärtchen dranhängen. :) Somit braucht der Beschenkte nur noch Milch und kann sich dann eine schöne heiße Schokolade machen. 

Welche anderen Teilnehmer es bei dem Adventskalender der Weihnachtsschmiede noch gibt, seht ihr hier in meinem Ankündigungspost



{Blogparade} Adventszauber - 3.Advent Schneegestöber

Hallo meine Lieben,
gestern war schon der 3. Advent. Daher kommt heute mein Nachtrag zu der Bloggerparade Adventszauber von Ina. Am ersten Advent konntet ihr bereits meinen Beitrag zum Thema Lichterfunkeln und am zweiten Advent zum Thema Sternenglanz sehen. Noch eine Woche Schule und dann sind endlich Ferien :D Freut ihr euch auch so wie ich? 



Dabei hat jeder Adventssonntag ein anderes Thema zu dem man kreativ werden soll. Dabei ist es völlig egal um welche Art Post es sich handelt. Es kann ein Outfit, ein Nageldesign, ein DIY, ein Rezept sein oder einfach etwas anderes, was einem zu dem Thema einfällt. Jeder, der Lust hat, ist eingeladen mitzumachen. Also klickt auf die verlinkte Seite oben und macht mit :)

3. Advent Schneegestöber
Der gestrige Sonntag stand unter dem Motto Schneegestöber. Genau wie bei Ina ist bei mir von Schnee noch weit und breit nichts zu sehen. Daher dachte ich mir, hol ich mir den Schnee auf die Nägel. In meinem Alltag trag ich sehr sehr selten Nagellack und wenn, dann auch keinen auffälligen. Am Wochenende hingegen mag ich das ab und an. :)



Dieses Nageldesign hab ich irgendwann mal im Internet gesehen, weiß allerdings nicht mehr wo. Es ist sehr einfach und benötigt nicht viel Zeit. Das einzige was ihr braucht, ist einen blauen Nagellack. In meinem Fall war es Mezmerised von Essie. Und für die Schneeflocken weißen Nagellack und ein Dotting Tool oder einen weißen Nail Art Pen. Wie ihr die Schneeflocken hinbekommt, ist, denke ich selbsterklärend, oder?? ;)

Somit wünsche ich euch noch eine schöne Woche :)

{Blogparade} Adventszauber - 2.Advent Sternenglanz

Hallo meine Lieben,
letzte Woche habt ihr hier (*klick*) schon meinen ersten Beitrag zum Thema Lichterfunkeln zu der Bloggerparade Adventszauber von Ina gesehen. Da habe ich groß angepriesen, dass ich ja diesen Sonntag, den 2. Advent, auf jeden Fall besser vorbereitet bin. Jaa.. War natürlich nicht der Fall :D Also wurde meine Idee (die ich aber zu meiner Verteidigung schon länger hatte :D) gestern Abend auf den letzten Drücker verwirklicht. 


Dabei hat jeder Adventssonntag ein anderes Thema zu dem man kreativ werden soll. Dabei ist es völlig egal um welche Art Post es sich handelt. Es kann ein Outfit, ein Nageldesign, ein DIY, ein Rezept sein oder einfach etwas anderes, was einem zu dem Thema einfällt. Jeder, der Lust hat, ist eingeladen mitzumachen. Also klickt auf die verlinkte Seite oben und macht mit :)

2. Advent Sternenglanz
Der heutige Sonntag steht unter dem Motto Sternenglanz. Hier wusste ich schon direkt, was ich euch zeigen möchte. Es ist ein ziemlich einfaches DIY, aber wie ich finde trotzdem sehr schön.



Ich zeige euch, wie Ihr dieses Teelicht, ganz einfach und schnell nachmachen könnt. Here we go!



Ihr braucht dazu:
- Teelicht
- Pappkarton
- Schere
- Cutter
- Bleistift
- und die Vorlage für den Stern, die ihr euch HIER herunterladen könnt


1. Zu allererst übertragt ihr die Vorlage auf eure Pappe. Dies könnt ihr auf verschiedene Arten machen, je nachdem, was ihr besser könnt. Ich habe es so gemacht: Die Vorlage habe ich auf die Pappe gelegt und mit dem Bleistift den Stern umrandet. Anschließend habe ich den Cutter genommen und die Zacken des inneren Sterns auf der Vorlage nach gezogen. Somit habt ihr gleichzeitig die Zacken in eurer Pappe auch aufgeschnitten. Legt euch aber eine Unterlage darunter, sonst macht ihr euren Boden/Tisch kaputt. Den kleinen inneren Kreis habe ich dann auch mit dem Cutter nachgefahren und den größeren Kreis mit dem Bleistift skizziert.




2. Nun schneidet ihr den Stern aus. Schneidet den inneren kleinen Kreis aus und nun den Pappkarton von dem kleinen entstandenen Loch bis hin zu eurem Bleistiftkreis mehrfach einschneiden.



3. Das Ergebnis sieht dann so aus. Ihr müsst also nur noch die Pappe runterdrücken, sodass ihr euer Teelicht dort einsetzen könnt. Damit das Ganze noch etwas besser aussieht, drückt ihr die äußeren Zacken des Sterns etwas nach unten und die inneren nach oben.


4. Nun setzt ihr einfach noch euer Teelicht ein, zündet es an und lehnt euch zurück :)




P.S: Diese Teelichter könnt ihr auch super gut verschenken :)

[DIY] Handyhalter aus Shampooverpackung

Kennt ihr das? Ihr kommt nach Hause, legt euer Handy irgendwo ab und kurze Zeit später wisst ihr nicht mehr, wo ihr es hingelegt habt? Ihr durchsucht das ganze Haus, aber nirgends ist es zu finden? Oder ihr ladet euer Handy auf und da keine Ablegemöglichkeit neben der Steckdose ist, liegt es auf dem Boden, der nächste kommt, übersieht es und tritt aus Versehen drauf?
Dann hab ich heute für euch die Lösung. 

Macht euch eine Handyhalterung! Es geht ganz einfach und ist sogar umweltfreundlich, da man hierfür eine Shampooverpackung recycelt. 

Ihr benötigt:
- eine leere Shampooverpackung
- eine Schere
- Washi-Tape



Ich habe eine Shampooflasche von Cien genommen, es ist aber egal, welche ihr nehmt. Sie sollte nur unten so groß sein, dass euer Handy auch reinpasst.


Nun schneidet ihr erstmal das obere Stück mit dem Deckel ab. Anschließend folgt noch eine Seite, ob ihr die Vorder- oder Rückseite nehmt ist egal. Habt ihr das gemacht, habt ihr schon mal das Grundgerüst fertig. Nun müsst ihr noch eine passende Öffnung für euer Ladekabel reinschneiden. Diese kann ruhig ein wenig größer sein.


Sobald ihr damit fertig seit, könnt ihr eure Handyhalterung noch verzieren. Ich zum Beispiel habe sie mit Washi-Tape verziert. Alternativ könnt ihr auch mit Stiften oder Aufklebern arbeiten. Das ist euch ganz allein überlassen. :)


Euer Endprodukt könnt ihr nun super an eine Steckdose anschließen und euer Handy sicher laden. Auf dem Foto fehlt jetzt noch das Kabel, das habe ich nur leider nicht gefunden, wollte aber den Post unbedingt heute hochladen :D Aber ich denke ihr könnt euch trotzdem vorstellen, wie das Ganze mit Kabel aussieht. :)

Wie findet ihr die Idee? Macht ihr sie nach?

[Back to School] Mini-DIYs Part I

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch ein paar kleine Do it Yourselfs, die ihr ganz schnell nachmachen könnt. Ich finde meine Schulsachen einfach schöner, wenn sie so ein bisschen verschönert sind. Es geht doch bestimmt jedem so, oder?? ;)

Alle DIYs sind selbsterklärend und benötigen deshalb keine großen Anleitungen und jedermann kann sie nachmachen :)

Aber nun gehts los:

Bleistift mit Fähnchen

Hierfür benötigt ihr einfach nur Beistifte oder andere Stifte, die ihr verschönern wollt, und dazu noch Washi-Tape oder anderes buntes Klebeband. Das Tape wickelt ihr nun ein Mal oder, je nach Deckkraft, ein paar Mal öfter um den Stift und klebt die Enden aneinander. Damit das Ganze nun noch schöner aussieht, schneidet ihr noch ein Dreieck raus und bekommt somit diese schöne Fähnchenoptik.


Lesezeichen I

In der Schule muss man sich ja öfter ein paar spezielle Seiten in Büchern oder Mappen merken. Dazu habe ich dieses Jahr nun eine tolle Variante gefunden. Um dieses hübsche Lesezeichen zu machen, habe ich von einem Briefumschlag eine Ecke abgeschnitten und diese dann mit Washi-Tape umwickelt. Diese Ecke könnt ihr dann auf die zu merkende Seite stecken. Ganz easy. :)


Lesezeichen II

Die zweite Variante um sich Seiten zu merken ist diese hier. Ich verwende sie auch für meinen Kalender um diesen schöner aussehen zu lassen.
Ihr braucht einfach ein paar Büroklammern, durch die ihr Washi-Tape schiebt, die Enden dann nach oben umklappt und zusammenklebt. Auch hier habe ich ein Dreieck rausgeschnitten, um das Ganze besser aussehen zu lassen.

Wie findet ihr meine Mini-DIYs?? Habt ihr noch andere Ideen? 
Würde mich freuen, wenn ihr mir noch ein paar Inspirationen für andere DIYs geben würdet. Vllt habt ihr ja auch einen Blogpost über das Thema geschrieben?


[Eggcellent Ideas] Last Minute DIY für die Osterdeko

Hallo meine Lieben,
ich hoffe ihr seit schon fleißig dabei die EGGcellent Ideas Themenwoche zu verfolgen. Heute bin ich an der Reihe und stelle euch ein Last Minute DIY für die Osterdeko vor. Ich bin froh, dass ich es doch noch hinbekommen habe, den Artikel hochzuladen, da ich mich schon den ganzen Nachmittag mit dem Beseitigen eines Trojaners beschäftige, also verzeiht mir, dass mein Beitrag erst so spät online kommt. :)
Aber genug gejammert: Ich finde diese Häschen echt süß, und das Beste: Man kann sie einfach und unkompliziert basteln.
Wie, das seht ihr hier.






























Für ein Häschen braucht ihr:

2 Toilettenpapierrollen
Acrylfarben (alternativ auch andere deckende Farben)
Pinsel
Schere
Flüssigkleber
schwarzen Filzstift


Und so gehts:
1. Zuallererst sucht ihr euch die Farben raus, in denen ihr euer Häschen anmalen wollt.
Acrylfarben
2. Anschließend nehmt ihr eure zwei Toilettenpapierrollen und knickt die eine in der Mitte (siehe Bild unten, rechts)
Toilettenpapierrollen (links: normal, rechts: in der Mitte geknickt)
3. Von der in der Mitte geknickten Toilettenpapierrolle schneidet ihr nun zwei ungefähr 2 cm breite Streifen ab.
ca 2 cm breiter Streifen
4. Nun fangt ihr an die zweite Toilettenpapierrolle und die zwei Streifen in eurer Wunschfarbe zu bemalen.


5. Habt ihr das gemacht klebt ihr die zwei Streifen, die die Ohren des Hasen darstellen sollen, mit Flüssigkleber aneinander. An welcher Stelle seht ihr auf dem Bild :)


6. Nun muss das Ohrenpaar an den Körper des Hasen geklebt werden. Dazu klebt ihr einen dünnen Streifen Flüssigkleber an die beiden Stellen, die beim Daraufsetzen auf die Toilettenpapierrolle die Pappe berühren.


7. Damit das Häschen auch wie ein Häschen aussieht, braucht es nun noch ein Gesicht. Was für eins ihr malt, bleibt völlig euch überlassen. Da ich aber keine Augen malen kann :D, habe ich schlafende Häschen gebastelt :)


Wie findet ihr die Idee??

Schaut auch unbedingt mal bei Billchen von Billchens Beauty Box vorbei. Bei ihr gibt es heute ein hübsches Nageldesign zu sehen.

Frohe Ostern wünsch ich euch :) <3



Copyright © 2013-2016 Carotellstheworld | Impressum & Datenschutz | Vorlage by Mira Designs| Design & Coding by AileenHannah