Posts mit dem Label Adventskalender werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Adventskalender werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Snacks für die Uni + Adventskalender Giveaway


Geht es euch auch so, dass ihr nicht jeden Tag aufs Neue Brot mit in die Uni nehmen wollt? Mir jedenfalls wurde das auf Dauer echt zu langweilig und somit habe ich mich nach ein paar Alternativen umgesehen. Porridge, Avocadobrot, Couscoussalat oder Chiapudding hören sich doch gleich viel spannender an, oder?


Porridge
Ich muss gestehen, bevor ich diesen Porridge hier probiert habe, kannte ich das gar nicht. Dabei ist Porridge eine so gute Möglichkeit schnell und einfach ein abwechslungsreiches Frühstück zu kreieren. Denn das Gute an Porridge ist, dass man ihn ganz nach seinen eigenen Wünschen garnieren kann. Ich habe in meinem Fall nun Äpfel und Zimt dazugetan und fand die Kombi gerade auch jetzt zur Weihnachtszeit echt lecker.

Avocadobrot
Gut, das hier ist zwar auch Brot, aber mal etwas anderes wie ich finde. Auf die Idee, Avocado zu essen, bin ich erst durch meine Mitbewohnerin gekommen. Ich probierte ihre Avocadocreme und fand sie direkt echt lecker, wodurch ich ein paar Tage später, diese selbst herstellte und sie in Kombination mit Brot aß. Um der Avocadocreme einen intensiveren Geschmack zu geben, habe ich diese mit Salz und Pfeffer verfeinert.


Couscoussalat
Couscous ist auch soetwas, was ich noch gar nicht so lange kenne. Dabei kann man auch diesen total variieren. Wie ihr sehen könnt, habe ich meinen auf dem Bild nun mit Mais und Paprika gemacht. Andere Male habe ich den Couscous in Gemüsebrühe aufquellen lassen oder etwas Currypulver dazu gegeben. Lasst eurer Kreativität da einfach ganz freien Lauf.

Chiapudding
Irgendwie merke ich gerade, dass ich in letzter Zeit lauter neue Dinge probiert habe. Denn auch Chiapudding kannte ich vorher nicht. Ich habe weißen Chia in Milch aufquellen lassen und diesen dann mit Crunchy Fruits garniert. Ihr könnt den Chia aber auch in Mandelmilch, Sojamilch oder Joghurt zum Beispiel quellen lassen.



Mit diesem Beitrag öffne ich das 12. Türchen des Adventskalenders, den Andrea von C&B with Andrea organisiert hat. An dieser Stelle noch einmal einen großen Dank für die Organisation! 

Hinter dem 12. Türchen befindet sich ein toller Gewinn der Firma foodspring. Auch hier nochmal großen Dank!

Vorweg schon mal an alle, die nicht gewinnen: Bis zum 31.12.16 bekommt ihr mit dem Code "carotellstheworld" einen Rabatt von 15% auf jede Bestellung bei foodspring! :)

Gewinnen könnt ihr:

  • Protein Porridge Schokolade
  • Protein Porridge Vanille
  • Weiße Bio Chia-Samen
  • Crunchy Fruits (Ananas-Erdbeere)

Wer am Gewinnspiel teilnehmen möchte, der muss mindestens 18 Jahre alt sein, in Deutschland wohnen und mir in einem Kommentar sein Lieblingsweihnachtsrezept verraten. Zudem würde ich mich freuen, wenn ihr mir über irgendeinen Kanal folgen würdet.
Ihr habt nun eine Woche Zeit, teilzunehmen, denn am 18.12.2016 um 23:59 Uhr endet das Gewinnspiel. Anschließend werde ich ganz oldschool durch Papierlose den Gewinner ziehen und ihn dann am 19.12.16 kontaktieren. Hierfür benötige ich auch eine Emailadresse von euch!
Der Gewinn wird von foodspring verschickt, wodurch ich euren Namen und eure Adresse an foodspring weiterleiten werde.
Ich behalte mir das Recht vor, reine Gewinnspielaccounts von der Teilnahme auszuschließen! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es erfolgt keine Barauszahlung des Gewinns. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook, Instagram oder einer anderen Plattform.
P.S.:
Alle anderen Teilnehmer, ihre Tage und Sponsoren könnt ihr HIER sehen. Gestern gab es das 11. Türchen bei Törtchen-Made in Berlin  und morgen werdet ihr das 13. Türchen bei Vollgut & Gutvoll sehen können.

* Vielen Dank an foodspring für die Bereitstellung der Produkte! 

[Die Weihnachtsschmiede] 6 Last Minute Mini Presents


Viele von euch kennen bestimmt folgendes Szenario: Es ist kurz vor Weihnachten und es gibt viele liebe Menschen, die man beschenken möchte und man hat entweder noch überhaupt gar keine Idee, kein Geld oder keine Lust viel Geld auszugeben. Aus diesem Grund habe ich mir überlegt, ein paar MiniPresents selber zu machen. Entweder schenkt ihr sie Menschen, die liebevoll Selbstgemachtes zu schätzen wissen, oder ihr legt sie als Geschenkbeilage bei einem etwas größeren Geschenk bei. :)

1. Heiße Schokolade in einer Weihnachtskugel

Im Winter, falls man das Wetter draußen überhaupt Winter nennen kann, trinke ich liebend gerne einen heißen Kakao oder eine heiße Schokolade. Vor ein paar Wochen bin ich dann auf Instagram auf ein Foto gestoßen, wo die Zutaten für einen heißen Kakao in eine Weihnachtskugel gepackt wurden. Die Idee fand ich ganz süß, weshalb ich sie direkt nachgemacht habe. Wie ihr sehen könnt, habe ich Kakaopulver, Streusel und Mini-Marshmallows verwendet, welche ich alle durch die abnehmbare Öffnung der Weihnachtskugel hineingefügt habe. Das einzige, worauf man achten muss, ist dass die Marshmallows kleiner sein müssen, als die Öffnung, da es sonst schwer wird, den Inhalt aus der Kugel in eine Tasse mit Milch zu gießen. Die Kugel könnt ihr gut an ein Geschenk dranhängen oder aber direkt eine schöne Tasse mitschenken, was euch alles so einfällt. 

2. Do you wanna build a snowman?
Da es ja meist an Weihnachten bei uns nicht mehr schneit, wäre doch ein Schneemann zum selber bauen eine Idee, oder nicht? Hierzu nehmt ihr einfach eine von diesen transparenten Geschenktütchen, gebt dort drei große Marshmallows, einen Dominostein, drei-vier braune Smarties und zwei kleine Stücke Salzstangen rein und verschließt das Ganze mit einem Band auf das ihr "Do you wanna build a snowman?" schreibt. 


3. Kekse backen


Selbstgemachte Kekse gehen immer, mag jeder und sehen super aus, somit ein perfektes Geschenk. Findet ihr nicht? Besonders, wenn man sie noch schön weihnachtlich verziert und hübsch verpackt. Mein Rezept zu den Keksen von dem Bild oben findet ihr als Gastbeitrag auf dem Blog von Jacky.

4. Eigene CD brennen
Meine vierte Last Minute Geschenkidee ist eine selbstgebrannte CD. Wenn ihr den Musikgeschmack von der Person, die ihr beschenken wollt, gut kennt, dann wird es eine Leichtigkeit für euch werden, eine tolle CD zusammenzustellen, worüber sich die Person freut. Das Cover könnt ihr noch schön verzieren oder mit Bildern bekleben und schon ist euer Geschenk fertig.

5. Fotoalbum gestalten


Ein Fotoalbum ist immer eine gute Idee. Sucht euch einige Fotos von euch beiden heraus, klebt sie ein und schreibt jeweils eure Erlebnisse dazu. So schafft ihr eine tolle Erinnerung an die Zeit, die ihr gemeinsam verbracht habt und habt später bestimmt auch mal was zu lachen. :)

6. Gemeinsame Zeit
Oft ist man so gestresst, hat hier und da was zu tun und kommt gar nicht dazu, sich mit seinen Liebsten zu treffen. Deshalb ist meine letzte Last-Minute Geschenkidee gemeinsame Zeit zu verschenken. Schreibt einen Gutschein, dass ihr mit der Person frühstücken geht, sie ins Café einladet oder was euch so einfällt. Sie wird sich bestimmt freuen.


Dieser Beitrag ist im Rahmen der Weihnachtsschmiede entstanden. 24 Blogger und Bloggerinnen haben sich wie letztes Jahr zusammengetan und haben einen weihnachtlichen Post hochgeladen bzw werden es noch. Ob es ein DIY, ein Gewinnspiel, ein Outfit oder ein Make-Up ist, vollkommen egal, die Mischung ist bunt. Auf der ImageMap könnt ihr euch durch die verschiedenen Posts klicken. Viel Spaß dabei :)

Gestern gabs bei Madline ein Gewinnspiel bei dem ihr beheizbare Narwal- und Einhorn-Hausschuhe gewinnen könnt. Das 22.Türchen öffnet sich morgen auf stealmetics.



Gastbeitrag bei Jacky von Vapaus



Hallo ihr Lieben,

heute darf ich bei der lieben Jacky von Vapaus einen Gastbeitrag bei ihrem Adventskalender posten!

Schaut bei ihr auf dem Blog vorbei - es gibt von mir ein leckeres, einfaches Keksrezept, dazu eine weihnachtliche Dekoration der Kekse, sodass ihr nur noch eine passende Verpackung benötigt und dann die Kekse super gut verschenken könnt! :)

Für mehr Fotos und das Rezept: hopp, hopp, ab zu Jacky! :)

HIER gehts direkt zum Post!

[LINKSAMMLUNG] DIY Adventskalender




Heute in 42 Tagen ist schon Weihnachten! Wie schnell die Zeit immer vergeht. Es kommt mir erst wie gestern vor, dass ich Sommerferien hatte und mit Freunden in London war. Aber gerade weil Weihnachten nun mit so schnellen Schritten auf uns zukommt, sollte man sich, bereits Gedanken um einen Adventskalender machen.

Da es immer so so viele schöne und einfallsreiche DIY Adventskalender von anderen Bloggern gibt und ich mir die Ideen aber nie alle merken kann, habe ich mir gedacht, dass ich dieses Jahr mal eine Linksammlung zum Thema mache. 

Also falls ihr selbst noch Inspiration für einen selbstgemachten Adventskalender braucht, dann findet ihr sie hier bestimmt. 
Viel Spaß beim Durchklicken und selbstbasteln! :)

Nochmals Danke an alle Blogger, deren Bilder ich verwenden durfte (die Urheberrechte der Bilder liegen bei den jeweiligen Bloggern, die direkte Quelle ist jeweils direkt unter dem Bild verlinkt).

Skandinavischer Adventskalender am Ast
Quelle: Windmelodie

Bei Duni von Windmelodie gibt es dieses Jahr einen hübschen Adventskalender im skandinavischen Stil. Mir gefällt der wirklich richtig gut. Und so aufwendig ist es auch glaub ich gar nicht, den zu machen. Einfach an einen dickeren Ast kleine Geschenke und Kärtchen dran hängen und schon sieht der Adventskalender klasse aus. Wirkt bestimmt in so einigen Wohnungen gut an sonst so kahlen Wänden.

Waben-Adventskalender
Quelle: Bonny & Kleid

Kommen wir nun zu einem Adventskalender, der auf den ersten Blick sehr zeitintensiv wirkt. Kristina von Bonny & Kleid hat dieses Jahr einen Waben-Adventskalender gefertigt. Natürlich kann man die Schachteln auch selbst aus Pappe formen, Kristina allerdings hat sich Schachteln gekauft, diese angesprüht und auf eine Unterlage geklebt. Dadurch wird das Ganze um einiges einfacher, verliert aber trotzdem nicht seine tolle Ausstrahlung.

Advent Calendar with Plastic Animals
Quelle: A Bubbly Life

Bei Laurel von A Bubbly Life konnte man bereits vor zwei Jahren einen tollen Adventskalender bestaunen. Auch er macht viel her, ist allerdings von den bisher gezeigten, glaube ich, der aufwendigste. Alleine schon deshalb, weil jedes einzelne Tier auf den Schachteln weiß lackiert wurde und die rote Nase bekommen hat. Auf jeden Fall aber, kann er sich sehen lassen!

Adventskalender aus Packpapier
Quelle: youdid Design

Für Leute, die mit einer Nähmaschine umgehen können, ist dieser Adventskalender vielleicht geeignet. Den gabs bereits letztes Jahr bei Judith von youdid Design zu sehen. Aus Packpapier wurden die Tütchen genäht, dann verziert und letztendlich natürlich befüllt und zugeklebt. Die Kalenderzahlen findet ihr in Judiths Post sogar als Freebie :)

Adventskalender to go
Vielleicht für Kaffeetrinker und Starbucksliebhaber geeignet: Der Adventskalender to go von Alyssa von Another Lovely Fashion Blog. Ihr braucht nur 24 Kaffeebecher, Zahlen, Geschenkpapier und natürlich die Inhalte. Und dann könnt ihr eurer Kreativität bereits freien Lauf lassen. Finde ich ne super Idee. 


Ich persönlich kann mich überhaupt nicht entscheiden, welchen ich nun am besten finden soll. Da bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als die nächsten fünf Jahre diese Liste hier abzuarbeiten. :D

Und nun ihr. Welchen der Adventskalender findet ihr am besten? Probiert ihr sogar einen von ihnen aus?
Copyright © 2013-2016 Carotellstheworld | Impressum & Datenschutz | Vorlage by Mira Designs| Design & Coding by AileenHannah