Lasagne Suppe



Vor einiger Zeit habe ich euch schon die Käse-Lauch-Suppe vorgestellt. Und heute kommt nun eine andere Suppe, die ich vor kurzem lieben gelernt habe: Lasagne Suppe.

Ich selber mag Lasagne total gerne, bin aber oft einfach nicht gewillt solange warten zu müssen, bis sie fertig ist. Als ich dann vor einigen Wochen auf die Lasagne Suppe gestoßen bin, dachte ich mir direkt, dass ich die unbedingt ausprobieren muss.

Die Lasagne Suppe geht wirklich einiges schneller zu machen als Lasagne selbst und schmeckt dabei nahezu identisch. Zudem ist sie noch total einfach gemacht.



Das braucht ihr (ca. 5 Portionen):

  • 2 EL Olivenöl
  • 500g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 0,75 L Rinderbrühe
  • 800g Dosen gehackte Tomaten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL gemahlener Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • 10 Lasagneplatten
  • 150g Creme Fraiche
  • etwas Streukäse (den habe ich bei mir leider vergessen :D)

Und so gehts:

1. Ein Esslöffel Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Dann das Hackfleisch in den Top geben, mit Salz und Pfeffer würzen und anbraten.

2. Währenddessen die Zwiebel würfeln und den Knoblauch hacken und gemeinsam mit dem restlichen Olivenöl zu dem Hackfleisch geben und 2 Min dünsten.

3. Nun die Rinderbrühe, die gehackten Tomaten, das Tomatenmark, Oregano, Thymian, Rosmarin, Salz und Pfeffer dazugeben und das Ganze ca. 20 Min mit geschlossenem Deckel auf kleiner Stufe kochen lassen.

4. In der Zwischenzeit die Lasagneplatten in mundgerechte Stücke kleinbrechen und in einem extra Topf kochen. 

5. Wenn die Nudeln fertig gekocht sind, diese abgießen und im Anschluss zu der Suppe geben.

6. Nun das Ganze noch einmal abschmecken, Creme Fraiche und Käse zufügen und es sich schmecken lassen! :)



Mögt ihr Lasagne und wenn ja, würdet ihr Lasagne als Suppe mal ausprobieren? Und kennt ihr noch andere Gerichte, die eigentlich keine Suppe sind, aber als eine gemacht wurden?


Kommentare:

  1. Lasagne mag ich ja total gerne. Da ärgert es mich gerade doch ein wenig, dass ich dein Rezept nicht ausprobieren kann, weil ich kein Fleisch esse...
    Aber ich bin echt überrascht, dass man denn Auflauf auch als Suppe zubereiten kann. Das ist einfach eine geniale Idee!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du kannst auch statt Fleisch etwas anderes nehmen. Wie z.B. Carolin hierunter kommentiert hat mit Tofu das Ganze mal zu probieren. Schmeckt bestimmt auch gut! :)

      Löschen
  2. Lasagnesuppe muss ich unbedingt nachmachen!

    Vegetarisch könnt ich sie mir mit festem Tofu vorstellen, so mach ich auch meine Sojabolognese (als Tipp für Tabea, ich find Hack gut :P)

    Pizzasuppe und Gyrossuppe möchte ich auch gern noch probieren, die Rezepte waren mir bislang aber doch irgendwie suspekt *hihi*
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, Pizzasuppe und Gyrossuppe klingen auch sehr gut. Gyrossuppe hat meine Mama sogar schon mal öfter gemacht. Muss ich auch bald mal versuchen :)
      Suspekt sind sie anfangs, das stimmt. Aber wenn man sich rantraut sind die total genial :)

      Löschen

Lasst mir doch gerne einen Kommentar da, ich freue mich darüber! :)

Copyright © 2013-2017 Carotellstheworld | Impressum & Datenschutz | Vorlage by Mira Designs| Design & Coding by AileenHannah